Suche
  • Ellen Kuhn & Dr. Joachim Materna

Jennifer Lopez live in Vegas - ein Highlight für Augen und Ohren!

Aktualisiert: März 6


„Sie ist Gott!“, der Kommentar kommt schwärmerisch, leicht teeny-mäßig mit leuchtenden Augen von unserer bis dahin äußerst seriösen, von Contenance geprägten amerikanischen Rezeptionistin als wir ihr erzählen, dass wir heute Abend JLo’s Show „All I have“ im AXIS Theatre des Planet Hollywood Resort & Casino in Las Vegas genießen dürfen. Wir können uns eines Schmunzelns nicht verwehren, denn ihre Ausdrucksweise repräsentiert den amerikanisch überbordenden Enthusiasmus. Auch wenn wir als „Deutsche“ andere Worte finden werden, hat sie von der Tendenz allerdings nicht ganz unrecht…

„I'm still, I’m still Jenny from the block" - Mit diesem Satz und dem dazugehörigen Song erlangte Jennifer Lopez damals den Status eines Superstars. Heute spielt sie in einer TV-Serie mit, hat als Schauspielerin unzählige Filme gedreht, nimmt Alben auf, erzieht ihre Zwillinge Emme und Max, die sie liebevoll meine zwei Kokosnüsse nennt (sehr krauses Haar…) und hat seit Januar 2016 ihre erste eigene feste Show in Las Vegas. Weltweit verkaufte sie bisher mehr als 80 Millionen Tonträger und wurde 2014 bei den Billboard Music Awards als Musik-Ikone ausgezeichnet.

Was wir an ihr so lieben? Eine Power-Frau mit südamerikanischem Temperament, überproportionalem Bewegungstalent, die sich nicht unterkriegen lässt, deren Musik stets vor Energie und Positivität sprüht, zum Mitsingen, Tanzen und Spaß-haben einlädt. Ihre Bühnenschow konnten wir uns deshalb nur fantastisch vorstellen und - wir wurden nicht enttäuscht!

Die Show gestaltet sich wie ein Spaziergang durch ihre gesamte Musik-Kariere, begonnen mit Ihrem ersten Billboard Hot 100 Nummer 1 Hit (Liste der Nummer eins Hits in den USA) „If you had my love“. Ihr Outfit ein glitzernderer, hautenger und körperbetonter Body ummantelt von einem wie Engel-Flügel anmutenden Federumhang. Wie man es nicht anders erwarten würde, beeindruckt sie nach beinahe jedem dritten Lied mit einem neuen eindrucksvollen Kleidungswechsel. Neben einem Hip-Hop Zwischenspiel, einem Ausflug in die Bronx mit „I’m Jenny from the Block“ geht es weiter zu erotischeren, viel Haut offenbarenden Outfits, die vermutlich vor allem Männerherzen höher schlagen lassen - Zeit für „I’m into you“.

JLo ist präsent, sie ist voll da, gibt alles, singt auch live hervorragend und zieht uns mit Ihrer Persönlichkeit in ihren Bann. Die Show professionell und durchchoreografiert bis ins kleinste Detail. Kostümwechsel werden elegant und abwechslungsreich mal musikalisch, mal tänzerisch kurzweilig gestaltet und werden teilweise sogar zu absoluten Highlights - darunter beispielsweise eine Lasershow mit Akrobatik-Einlage.

Aber nicht nur Ihre Rolle als „Sexsymbol“ findet Raum und Beachtung, sondern auch der Teil von ihr, der eine alleinerziehende Mutter von zwei Kindern ist. Den Song „I hope you Dance“ widmet die Künstlerin ihren beiden Kindern und performed in einem atemberaubenden weißen Kleid, welches Sie 3-4 Meter größer macht. Bei weitem ihr persönlichster und emotionalster Song des Abends.

Was war es noch? JLo schaffte es den ganzen Abend über die Stimmung hoch zu halten. Jeden Song tanzt sie - egal wie hoch ihre Highheels auch sein mögen - gemeinsam mit Ihren männlich-waschbrettbäuchigen und sexy-weiblichen Backgroundtänzern mit all Ihrer Energie, Präsenz und Perfektion mit. Die Zusammenstellung und Auswahl Ihrer Hits war ausgewogen und motivierten das Publikum immer wieder zum aufspringen, mittanzen und -singen.

Schließlich war es Zeit die Reise durch JLos Musikgeschichte dort zu beenden, wo sie begann. Sie beendete das zweistündige Spektakel mit „Tonight Waiting“, gefolgt von „Dance Again“ und schließlich „On the floor“.

Vielleicht ist sie nicht „Gott“, aber Sie hat es geschafft unser Blut zum Kochen zu bringen und uns mit Ihrer Show mitzureißen und in einer begeisterten Erinnerung zu bleiben.

Wer JLo in Las Vegas sehen möchte, hat noch bis Juni 2017 die Gelegenheit dazu. Auf Grund der großen Nachfrage wurden noch einige Termine ergänzt. Wer also „in der Ecke Las Vegas“ ist, sollte sich diesen Auftritt auf keinen Fall entgehen lassen!

Jennifer Lopez's All I Have Song Liste:

If You Had My Love

Love Don't Cost a Thing

A Lot of Livin' to Do

Get Right

I'm Real (Murder Remix)

Feelin' So Good

Jenny from the Block

I'm Into You

Girls

Booty" (contains excerpts from "Hotline Bling")

Feel the Light

I Hope You Dance

Ain't It Funny (Murder Remix)

Ain't Your Mama

All I Have

Hold It Don't Drop It

Quimbara

Quien será

Let's Get Loud

Tens

Waiting for Tonight

Dance Again

On the Floor

Live It Up

© Bildlizenzen: Ellen Kuhn & Joachim Materna, Vidos: Youtube

#JenniferLopez #LasVegas

16 Ansichten

© 2015 - 2020 by Ellen Kuhn & Dr. Joachim Materna